Tragen ist mehr als eine praktisches Transportmittel. Tragen ist Kommunikation, es berührt und verbindet.

Aufs Tragen von unserem Baby habe ich mich bereits in der Schwangerschaft am allermeisten gefreut. Ausgerüstet mit einem weichen Tragetuch haben wir unsere ältere Tochter schon im Geburtshaus gerne getragen.
Es folgten dann sehr schnell Tage, Wochen und Monate von stundenlangem Weinen und wir haben unsere Tochter mehr getragen als wir uns das je im Voraus hätten vorstellen können. Im Tragetuch konnte sie sich meist irgendwie beruhigen und irgendwann auch einschlafen.
Nach einigen Monaten bekam ich starke Rückenschmerzen und das Tragen wurde immer mehr zur Qual. Gleichzeitig aber spürte ich, wie das Tragen unserer Tochter gut tut und ich wollte es nicht aufgeben. Über das Forum Geborgensein habe ich erfahren, dass es ausgebildete Trageberaterinnen gibt, die Eltern rund ums Thema Tragen beraten können.

In einer Trageberatung haben wir erfahren, welche Tragetücher geeignet sind (unseres war leider überhaupt nicht geeignet) und wie wir unsere Tochter gut gestützt und für uns Eltern bequem einbinden können. Zudem habe ich mehrere Tragehilfen ausprobieren dürfen und konnte so rausfinden, welche für mich am besten passt. Es brauchte etwas Zeit und Übung, bis sich die Rückenschmerzen ganz gelegt hatten. Bald wurde es immer besser und wir bekamen alle so richtig Freude am Tragen. Egal wo wir unterwegs waren, unser Kind kam einfach mit – auf unserem Rücken.

Unser zweites Mädchen haben wir von der ersten Woche an im Sling und sehr bald auch auf dem Rücken getragen. Sie wohnt(e) quasi auf unserem Rücken.
Nah an unseren Körper geschmiegt, geniesst sie es, die Welt zu entdecken, andere Menschen kennen zu lernen oder uns einfach bei der Arbeit zuzuschauen.

Wir erleben täglich den Komfort einer passenden Tragehilfe respektive Bindeweise. So kann ich auch mit meinem anfälligen Rücken bequem und schmerzfrei tragen.

Ich geniesse es sehr, meine kleine Tochter auf dem Rücken nah an mir zu spüren, zu wissen, dass es ihr gut geht und gleichzeitig die Hände für unsere ältere Tochter frei zu haben. So kann ich stressfrei beiden Kindern gerecht werden.

Als Trageberaterin macht es mir Freude, Eltern auf ihrem ganz persönlichen Trageweg zu begleiten und zu unterstützen. Gerne zeige ich dir, wie du dein Kind vorne, auf der Seite oder hinten auf dem Rücken bequem und sicher tragen kannst.

Kontakt

Damaris Schulz
Tabor
3439 Ranflüh
041 910 3355

damaris@tragefrage.ch

Trageberaterin ClauWi
Beratungsregion: Lützelfllüh, Langnau i.E., Burgdorf, Sumiswald, Biglen, Grosshöchstetten, Signau